Bremen, 28.04.2020, von TZ

Einsatz beim Großbrand im Bremer Industriehafen

Am Morgen des Dienstag, 28.04.2020, brach in einer Lagerhalle im Bremer Industriehafen ein Feuer aus, das sich in der Folge zu einem Großbrand entwickelte.

Das Technische Hilfswerk wurde am Dienstagnachmittag zum Brand hinzu alarmiert und der Ortsverband Bremen-Nord rückte gemeinsam mit dem OV Delmenhorst aus, um die andauernden Löscharbeiten der Feuerwehr durch den Aufbau und Betrieb von Beleuchtungsmaterial zu unterstützen. Die Unterstützung durch das Technische Hilfswerk dauerte bis zum Samstag 02.05.2020 an.

Die eingesetzten Kräfte des Technischen Hilfswerk waren aus einsatztaktischen Gründen für den gesamten Einsatzzeitraum vor Ort, um etwaige Änderungen beim eingesetzten Material schnell für die Feuerwehr umsetzen zu können.

In der Tagschicht wurde durch eine kleine Kernbesetzung sichergestellt, dass für die Feuerwehr dauerhaft Ansprechpartner zur Verfügung standen, in der Nachtschicht wurde durch die THW-Kräfte dann der reibungslose Betrieb des eingesetzten Beleuchtungsmaterials und der Stromerzeuger gewährleistet.

Nach dem erfolgreichen Beenden der Lösch- und Nachlöscharbeiten konnte der Einsatz des Technischen Hilfswerk am Samstag nach fünf Tagen beendet und ein Rückbau des eingesetzten Materials vorgenommen werden. An dieser Stelle möchten wir uns bei den Kameraden des THW Ortsverbandes Delmenhorst und allen Kameraden der eingesetzten Feuerwehren für die kameradschaftliche und reibungslose Zusammenarbeit bedanken.

 

Text: J. Neumann 

Fotos: D. Rottenberg


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: