Elster (Elbe), 25.07.2020

Neuzugang in unserer Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen

Am Samstag dem 25. Juli 2020 hatte das Warten ein Ende. Unsere Fachgruppe WP durfte endlich ihren fabrikneuen Lkw mit Ladebordwand in Empfang nehmen. Neben unserem Ortsverband kamen weitere 15 Ortsverbände aus dem Landesverband Bremen/Niedersachsen in den Genuss eines solchen Neufahrzeugs vom Typ Mercedes-Benz "Arocs".

Der "Arocs" auf dem Hof im Ortsverband Bremen-Nord. Um maximal 18 Tonnen Gesamtgewicht zu bewegen, stehen ihm stolze 300 PS zur Verfügung.

Bereits am Vortag reisten zwei Mitglieder unserer Pumpengruppe per Bahn in die Lutherstadt Wittenberg in Sachsen-Anhalt. Von hier aus war es nur noch ein Katzensprung bis zum Ort Elster an der Elbe, dem Hauptsitz der Firma Empl in Deutschland. Die Firma Empl rüstet derzeit eine ganze Serie von Lkw mit Ladebordwand für diverse Fachgruppen im THW auf Basis des Mercedes-Benz "Arocs" (MB 1830) aus.

In unserer Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen wird der "Arocs" das neue Zugfahrzeug für die auf einem Anhänger fest installierte Drehkolbenpumpe der Fa. Börger. Des Weiteren werden alle benötigten Druck- und Saugschläuche sowie diverses Zubehör  in vorbereiteten Transportboxen auf diesem verlastet sein. Durch das modulare Beladungskonzept, die Ladebordwand mit 2 Tonnen Hublast sowie einer seitlichen Beladungsmöglichkeit durch ein integriertes Schiebeplanensystem, wird der "Arocs" auch für weitere, umfassende Logistikaufgaben eine Bereicherung für den Ortsverband darstellen.

Der Lkw hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 18 Tonnen und eine Leistung von 300 PS. Das Allradfahrzeug kann neben Fahrer und Beifahrer auch noch vier weitere Helfer auf einer mit Notsitzen ausgestatteten Rückbank transportieren. An der Fahrerkabine kann ein Arbeitsscheinwerfer angebracht werden, im Bereich der Ladebordwand sind zwei Arbeitsscheinwerfer dauerhaft installiert.

Die Freude über den Neuzugang wird nur dadurch etwas getrübt, dass der Erhalt eines Neufahrzeugs auch immer mit der Abgabe eines Altfahrzeugs in Verbindung steht. In diesem Fall ist "das Altfahrzeug" unser Mercedes-Benz 1417 mit Ladebordwand, welcher uns nach über 20 Jahren treuem Dienst in den nächsten Wochen verlassen muss. Bevor der MB 1417 seinen Dienst im Ortsverband Bremen-Nord aufnahm, gehörte dieser bereits 10 Jahre dem THW in Stuttgart an, was ihm den Spitznamen "Stuttgarter" einbrachte. Wir wünschen unserem "Stuttgarter" für die Zukunft alles Gute und unserem "Arocs" sowie allen Helferinnen und Helfern allzeit Gute Fahrt und gutes Gelingen bei der Ausübung ihrer an sie gestellten Aufgaben.

Fotos Ralf Grammowski und Matthias Müller

(weitere Bilder in unserer Mediathek)


  • Der "Arocs" auf dem Hof im Ortsverband Bremen-Nord. Um maximal 18 Tonnen Gesamtgewicht zu bewegen, stehen ihm stolze 300 PS zur Verfügung.

  • Seitenansicht von Links, Blick auf die seitlich verschiebbaren Planen.

  • Seitenansicht von Rechts.

  • Unsere Helfer Ralf Grammowski und Matthias Müller nach der Überführungsfahrt von Elster nach Bremen-Nord.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: